Benutzer:

Passwort:

> Fotoalbum > Kamera  

Kamera

Panasonic Lumix TZ10


„Knack“ hat es gesagt, da war das Display der IXUS 40 gebrochen. Ich brauchte also eine neue Kamera.




Panasonic Lumix TZ10


Die Kriterien

Die Entwicklung hat in der Zwischenzeit große Fortschritte gemacht, und so ist es mal wieder Zeit, meine alten Kriterien für einen Kamerakauf zu überprüfen und ggf. neu zu formulieren.

Die Bildqualität muss "gut genug" sein

(War: 3 Megapixel oder mehr. Die Bildqualität muss "gut genug" sein.)

Es ist mittlerweile klar, dass die Bildqualität nicht allein von den Megapixeln abhängt. Im Gegenteil: bei gleichbleibender Größe des Aufnahmesensors können mehr Pixel das Gegenteil bewirken, da die Pixelgröße ab und damit das Rauschen insbesondere unter schlechten Lichtbedingungen zunimmt. So sollte man heute das mit den Megapixeln vielleicht weglassen.

Wann die Bildqualität gut genug ist, ist individuell sehr unterschiedlich. Meine eigenen Ansprüche sind da zwischenzeitlich gestiegen. Ich habe also auf ein gutes Verhältnis von Pixelzahl und Sensorgröße geachtet und gleichzeitig auf eine gute Optik. Auch die ist nämlich entscheidend für die Bildqualität. Das war schon zu analogen Zeiten so und daran hat sich nichts geändert.

Stabiler Aufbau und nicht zu groß

Das hat sich nicht geändert. Die Kamera muss so klein sein, dass man sie oft dabei hat. Das ist bei Profis vielleicht anders, aber ich bin nun mal Amateur. Ich fahre nicht wegen der Fotos los, sondern ich mache meine Bilder, wenn ich sowieso da bin. Und das geht nur, wenn ich die Kamera dabei habe. Das heißt aber nicht, dass kleiner immer besser ist. Vielmehr ist für eine bessere und lichtstärkere Optik u.U. auch eine größere Kamera nötig. Solange die Kamera in meine Jackentasche passt, ist es gut.

Speichern auf einem gängigen Medium

(War: Speichern auf CF-Karte, weil die preiswert und auch im Pocket-PC zu lesen sind)

Das gängigste Medium sind m.E. heute die SD-Karten. Die bekommt man überall zu vernünftigen Preisen und die kann man heute fast überall lesen und schreiben. Viele PCs einschließlich meines Notebooks haben einen Einschub dafür.

Pocket-PCs spielen heute keine Rolle mehr. Moderne Smartphones haben leider keine Möglichkeit mehr, mal eben eine Speicherkarte auszulesen. Also von unterwegs mal ein Foto aus der Digitalkamera zu verschicken ist schwierig. Man kann aber nachher sehr schön die Digitalbilder auf das Smartphone laden und braucht keine Papierabzüge mehr mit sich herumzutragen.

Geringe Auslöseverzögerung

Hat nichts von seiner Aktualität verloren. Zwischen Auslösen und Aufnahme darf keine Zeit vergehen. Sonst gehen einem die Schnappschüsse durch die Lappen.


Es sind auch ein paar neue Kriterien hinzugekommen:

Gute Lichtstärke

Bilder, die bei schlechten Lichtverhältnissen ohne Blitz gemacht wurden, sind, wenn sie gut belichtet und scharf sind, meistens besser als die mit Blitz. Um das zu ermöglichen, sollte die neue Kamera ein lichtstarkes Objektiv und einen optischen Stabilisator haben.

Großer Zoombereich, auch im Weitwinkelbereich

Kompaktkameras kommen i.d.R. ohne die Möglichkeit Wechselobjektive zu benutzen, die man ja auch eigentlich gar nicht mit sich herumtragen will. Das kann ein guter Zoom ausgleichen. In der Vergangenheit war es oft schade, dass ich in kleinen Räumen nicht alles drauf bekam oder dass bestimmte Aufnahmen nicht gut wurden, weil man nicht nahe genug ans Motiv herankam.

Gute Videofunktion

Kompaktkameras haben schon lange auch Videos aufzeichnen können. Diese Funktion ist mittlerweile so gut, dass sie eine spezielle Videokamera in viele Fällen ersetzen kann. Ich will auch nicht zwei Geräte mit mir herumtragen.

Panasonic Lumix TZ10

Geworden ist es schließlich eine Panasonic Lumix TZ10. Die Kamera erfüllt o.G. Kriterien sehr gut. Verzichten musste ich gegenüber der IXUS auf einen optischen Sucher, der in sehr hellen Umgebungen doch sehr nützlich ist, weil man auf dem Display dann nur schlecht etwas erkennen kann. Bei der Videofunktion wäre ein Anschluss für ein externes Mikrofon ganz schön gewesen.

Ich habe die Kamera in braun genommen, denn da hat sie eine leicht gummiartige Beschichtung, so dass man sie besser halten kann.

Es gibt auch einen GPS-Empfänger für Geo-Tagging, der aber ziemlich träge ist, und einiges an Batteriestrom konsumiert. Die Geo-Tags werden auch leider von meinem Bildverwaltungsprogramm nicht ausgewertet (Photoshop Elements 8, die Version 9 macht das auch nicht).


Seite über meine alten Kameras


Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 13.02.2011
All contens Copyright © 1998-2011 by Stephan Wessel